Sacherklärungen


Akupunktur (AP)

Aus der Traditionellen Chinesischen Medizin(TCM)stammende Therapiemethode, mittels Stimulation von Akupunkturpunkten, den "Energiefluss" zu normalisieren(Körperakupunktur). Da man verkleinerte Abbilder des Körpers an bestimmten Körperteilen und Strukturen wiederfindet (sog. Somatotopien), kann von diesen aus das Gesamtsystem beeinflusst werden(Mikrosystemakupunktur).
Dazu gehören:

- Ohrakupunktur, mit Sonderform Implantat-AP
- Mundakupunktur nach Gleditsch
- Su Jok - koreanische Hand- und Fußakupunktur
- NPSO nach Siener - Somatotopie am Bein
- Augenakupunktur nach Prof. Boel
- Elektro- Laserakupunktur - an Stelle von Nadeln Verwendung elektrischen Stroms oder Laser zur Punktstimulation
-Wrist-Ankle-AP (an Hand- und Sprunggelenk

Akustikpointer

Mittels akustischer Schwingungen werden, durch bioenergetische Testverfahren gefundene und zu therapierende Reflexpunkte und Gewebestrukturen (Fascien,Suturen,Gerlenke,Muskeln) angeregt und über Resonanzeffekte therapiert
www.mesomatic.de

AORT (n.van Assche)

(Autonome osteopathische Repositionstechnik) - Form der Osteopathie zur Behandlung von Wirbelsäulen- und Gelenkstörungen

Auriculomedizin (französische Ohrakupunktur)

Grundlage ist die Somatotophie des Ohres. Über die Suche nach gestörten Akupunkturpunkten am Ohr mittels Registrierung einer Pulsreaktion(sog. RAC) können diagnostisch Aussagen getroffen werden und über Stimulation der gefundenen Punkte durch Nadeln, Laser, Strom, Implantate die dazugehörenden Organe/Körperbezirke therapiert werden.
Mit diesem Verfahre sind auch eine Störfeldsuche, Medikamenten-und Materialtest möglich.

Bioenergetische Testverfahren (unter Einschluß der bioelektronischen Methoden)

Dienen der Systemdiagnostik, wobei entweder mittels Körperreaktionen(Muskelreflex, Pulsveränderung)
- Kinesiologie, Physioenergetik,Auriculomedizin
oder durch Messung (elektr.Widerstand, Stromstärke, Wärmeempfindlichkeit) an Akupunkturpunkten, Aussagen über das Gesamtsystem getroffen werden. Zu letzteren gehören
-Elektroakupunktur nach Voll, BFD, Vegatest, Prognos,i-health
Mit diesem Verfahren besteht ebenfalls die Möglichkeit der Medikamenten- und Materialtestung.

Bioresonanztheraphie

Behandlungskonzept, bei welchen durch Abnahme körpereigener Krankhafter Patientenschwingungen mit Hilfe eines Bioresonanzgerätes diese in Heilschwingungen umgewandelt und dem Patienten wieder zugeführt werden. Dient der Aufhebung von Blockierungen der Selbstheilungskräfte bei chronischen Erkrankungen und zur
Allergiebehandlung

Blutegeltherapie

Einsatz des medizinischen Blutegels bei Venenerkrankungen, Arthrosen,chronischen Rückenbeschwerden und besonders bei Sportverletzungen.

Chiropraktik

Behandlung von Wirbel- und Gelenkfehlstellungen durch chiropraktische Adjustierungen.
Wir verwenden Methoden der amerikanischen Chiropraktik:
- SOT - Sacro Occipital Technique
- instrumentelle Adjustierungen mit dem Activator
- KST (Koren Specifis Technique)
- Thompson Terminal Point Technique

SOT(n.de Jearnette)
eine umfassende Methode der Chiropraktik zur Behandlung des Bewegungssystems, der Schädelknochen(Cranial Technique) und der inneren Organe (CMRT-Cranial Manipulativ Reflex Technique). Benutzt wird u.a.das Patientengewicht und die Atmung zur Korrektur mittels sog. Blöcke(gepolsterte Keile)

Activator
Durch eine definierte Diagnosetechnik erfolgt die Feststellung der Störung. Zur Therapie wird mit dem Activator ein Impuls gesetzt, der über neuronale Reflexe
musculäre und articuläre Veränderungen bewirkt.

KST
Mit Hilfe eines speziellen Handgriffs(Occipital Drop)sucht man Fehlstellungen der Wirbel,Gelenke,Schädelknochen.Zur Therapie wird das ARTHROSTIMgerät eingesetzt, mit welchem 12 Impulse/sec, mit einstellbarer Impulskraft auf die gefundenen Bereiche abgegeben werden.Wie beim Activator sind bei der Korrektur neuronale Netzwerke involviert.

Thompson Terminal Point Technique
Die Befunderhebung erfolgt durch eine spezifische Diagnose, mittels Beinlängendifferenzbestimmung. Für die Therapie wird ein besonderer Tisch verwendet. Die Liegefläche ist in einzelne Elemente geteilt,deren Enden angehoben und verriegelt werden können. Setzt der Therapeut einen Impuls, löst sich das zugehörige Element und fällt eine gewisse Wegstrecke. Die beim Auftreffen auf den Stopp erzeugte kinetische Energie bewirkt dann die Rückstellung des subluxierten Wirbelsegments.

CMD - Craniomandibuläre Dysfunktion

Bezeichnung für unklare Schmerzzustände im Kopf-, Gesichts- und Nackengebiet. Ursachen oft strukturelle und funktionelle Störungen des Kausystems, aber auch aufsteigend von Becken und Wirbelsäule.

Detoxification

Ausleitung von Stoffen, die den Körper belasten und zur Entstehung chronischer Krankheiten beitragen. Dazu gehören
- Schwermetalle
- Umwelttoxine
- Neurotoxine durch Erreger chron Infektionen
Wir halten uns hierbei an die von Dr.Klinghardt empfohlenen Vorgehensweisen und Protokolle.

Dorntheraphie

Form der manuellen Medizin zum sanften Justieren von Wirbeln und Gedanken

FDM-Schmerztherapie

Schmerzen des Bewegungsapparates werden bei dieser Therapieform als Folge reversibler Fasziendistorsionen (=Verformungen oder Verdrehungen der bindegewebigen Trennscheiden)interpretiert.Die Diagnose erfolgt auf Basis der Eigenwahrnehmung des Patienten (Schmerzsprache).
Jede der 6 Fasziendistorsionen erfordert eine spezifische manuelle Therapie, die den Normalzustand der Faszien wiederherstellt und oft zu verblüffenden Therapieerfolgen führt.

Gua Sha

Methode der TCM, wobei mittels "Schaben" der Haut über schmerzhaften Körperregionen der Blutfluß angeregt wird.

i-health System

Messsystem, auf der EAV und Weiterentwicklung im Rahmen des sowjetischen Weltraumprogamms basierend. Meridiandiagnose auf Grundlage von Widerstandsmessungen an Hand- und Fußakupunkturpunkten, Material-Medikamententestung, breite Palette therapeutischer Interventionen möglich.

Implantatakupunktur

Ein neueres Verfahren der Ohrakupunktur. Dabei werden mit der Pulsdiagnostik aktive Ohrpunkte gesucht und in diese Implantate eingebracht, die je nach Material längerfristig (resorbierbar bis 1,5 Jahre) oder dauernd (Titan) am Ort bleiben. Damit wird ein Daurreiz gesetzt. Die Implantate haben die Größe einer Stecknadelspitze.
Indikationen- Restless Leg Syndrom,Neuralgien, Übergewicht,Parkinson, Hyper/Hypotonie, Raucherenwöhnung u.a.
www.inauris.com

Irisdiagnose

Hinweisdiagnostik auf konstitutionelle- und Organschwächen durch Beurteilung der Iris des Auges.

Kinesiologie

Vor allem ein Diagnosesystem, mit dem Muskeltest als Grundlage.Es haben sich im Laufe der Zeit verschiedene Schulen herausgebildet, z.B. Applied Kinesiologie, Autonomer Regulationdtest nach Klinghardt usw.

LnB -Schmerztherapie nach Liebscher/Bracht

Druckpunkttherapie an schmerzhaften Muskelansätzen, verbunden mit, durch den Patienten durchzuführenden Übungen (Engpaßdehnungen)
www.liebscher-bracht.com

Mikroimmuntherapie - BI(G)MED

Diagnose- und Therapiemethode, welche die neuesten biologischen Kenntnisse der Immunforschung mit der Homöopathie verbindet. Mit Hilfe spezieller Präparate werden bei pathologischen Veränderungen die immungenetischen Selbstregulationsmechanismen gefördert. Voraussetzung ist ein Laborbluttest zur Lymphocytentypisierung und Erstellung eines Proteinprofils, eventuell auch Nachweis von Erregerreaktivierungen und eine genetische HLA-Typisierung
Indikation: chron.Infekte, Allergien, metabolische Krankheiten, Autoimmunerkankungen,komplementäre Onkologie

Neuraltherapie

Injektion eines Lokalanästhetikums in gestörte Hautbezirke, an Nervenknoten und Störfelder.

NST

Neurostrukturelle Integrationstechnik nach Bowen
Dynamische Körperarbeitstechnik zur Entspannung von Muskeln und Fascien.

Osteopathie

Der manuellen Therapie zuzuordnen. Zur Behandlung eines gestörten Gleichgewichts des Bewegungssystem

Physioenergetik

Diagnosesystem - als Signalgeber dient der sog. Armlängenreflex nach van Assche.

Sauerstoff-Mehrschritt-Theraphie

Kurmäßige, gezielte Einnahme von Sauerstoff unter Einsatz bestimmter Medikamente zu Verbesserung der Mikrozirkulation und des Energiestatus.

Skasys Testsystem nach Dr. Lechner

Hilfsinstrument, um mittels bioenergetischer Testverfahren umfassende Systembezüge zu erstellen.
www.skasys.de

Taping

Spezielle, elastische Tapestreifen werden mit einer bestimmten Anlagetechnik auf die Haut über Muskeln, Sehnen, Bändern aufgeklebt und verbleiben über einige Zeit. Die Tapes haben einen Effekt auf bestimmte Rezeptoren, über die dann neuronale Regelkreise beeinflußt und so Schmerzen aber auch der Muskeltonus verändert werden.